Zugang zum Dokument

Jahnke, Bernd ; Jogsch, Nicole ; Hinck, Thorsten:

Social Software für das Wissensmanagement im Unternehmen

Datei(en):

Download PDF 164kB  




Zitierfähiger Link: Bitte nutzen Sie diese URL, um auf das Dokument zu verlinken oder es zu zitieren:
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-45453
URL: http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/volltexte/2010/4545/
Fachgebiet/Einrichtung: 04 Abteilung Betriebswirtschaftslehre
Dokumentart: ResearchPaper
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 19.02.2010
Kurze Inhaltszusammenfassung auf Deutsch Der Einsatz von Software stellt eine der Optionen dar, den systematischen Umgang mit Wissen - der für Unternehmen elementaren Ressource - zu unterstützen. Neue Technologien ermöglichen Anwendungen für veränderte Formen globaler Zusammenarbeit, dazu gehören Wikis, Weblogs und Social Tagging. Durch einen umfassenden Abgleich ihrer Eigenschaften mit den Anforderungen, die das Wissensmanagement an unterstützende Anwendungen stellt, wird eine Aussage möglich inwiefern sich Social Software für den Einsatz im betrieblichen Wissensmanagement eignet.
Kurze Inhaltszusammenfassung auf Englisch The use of software is one of the ways to support the systematic management of knowledge, the basic resource for businesses. New technologies are enabling applications for modified forms of global cooperation, these include wikis, blogs and social tagging. Through a comprehensive comparison of their properties with the demands - posed by knowledge management to supporting applications - a statement is possible whether social software is suitable for corporate knowledge management.
Kontrollierte Schlagwörter (Deutsch): Soziale Software , Wissensmanagement , Anforderung
Freie Schlagwörter (Deutsch): Wiki , Weblog , Social Tagging , Wissen , Erfolgsfaktoren , Eignungsanalyse , Zusammenarbeit
Freie Schlagwörter (Englisch): Knowledge , Success factors , Requirements analysis , Suitability analysis , Collaboration
DDC-Sachgruppe: Informatik
Lizenz: Lizenz-Logo  Veröffentlichungsvertrag ohne Print-on-Demand