.
.

- Editorial -

Die europäische Integration ist in der Politikwissenschaft zu einem der
dynamischsten Forschungsgebiete avanciert. Das Institut für
Politikwissenschaft der Universität Tübingen leistet mit seinen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hierzu seit vielen Jahren einen Beitrag.
Durch die starke Verankerung der europäischen Integration in Forschung
und Lehre entstehen jedes Jahr zudem viele - und vielfach auch
herausragende - Qualifikationsarbeiten in diesem Bereich.

Mit der im Sommer 2009 startenden Online-Schriftenreihe "Tübinger
Arbeitspapiere zur Integrationsforschung" - kurz: TAIF - soll eine Möglichkeit
geschaffen werden, im Tübinger Forschungs- und Lehrkontext entstandene
Forschungsarbeiten sowie exzellente Qualifikationsarbeiten in einem
"lockeren" Rhythmus zu publizieren und sie damit einer interessierten
Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Bei den in der Reihe veröffentlichten
Qualifikationsarbeiten handelt es sich um Magister- sowie um
Masterarbeiten, die einen originären Forschungsbeitrag leisten.
Voraussetzung ist, dass die Arbeiten von beiden Gutachtern mit "sehr gut"
bewertet wurden. Andere eingereichte Beiträge durchlaufen eine
Begutachtung durch die beiden Herausgeber/innen.

In der TAIF-Reihe sollen sowohl theoriegeleitete empirische Arbeiten
publiziert werden, die neue Forschungsbereiche erschließen, als auch
explizit theorieentwickelnde Beiträge, die sich der Erklärung des
Integrationsprozesses, einzelner Dimensionen oder des Zustands der Europäischen
Union widmen. TAIF-Working Papers sind "pre-papers", sie können also
anschließend bei einer Zeitschrift eingereicht werden. Beiträge werden
sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache erscheinen.