Zugang zum Dokument

Simon, Gerd:

Vorschläge zum Aufbau des Studiums für germanistische Linguistik

Datei(en):

Download PDF 262kB  




Zitierfähiger Link: Bitte nutzen Sie diese URL, um auf das Dokument zu verlinken oder es zu zitieren:
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-36944
URL: http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/volltexte/2009/3694/
Urheber: Gesellschaft für interdisziplinäre Forschung Tübingen (GIFT)
Fachgebiet/Einrichtung: 09 Deutsches Seminar
Dokumentart: Buch (Monographie)
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 19.01.2009
Kurze Inhaltszusammenfassung auf Deutsch Dieses Opuskulum, 1975 in dieser Form verfasst und 1979 in den >Hochschuldidaktischen Berichten< der Universität Tübingen publiziert, ist hier nur leicht korrigiert worden. Der Studienplan-Entwurf wurde von 1970 bis 1980 an der Universität Tübingen erprobt, leider aber wegen Entzugs des Prüfungsrechts für Lehramtskandidaten nicht weiterentwickelt. Er ist so konzipiert, dass er nicht nur an herkömmlichen Hochschulen, sondern auch - natürlich entsprechend modifiziert - in anderen Fächern praktiziert werden kann. Wenn sich der Verfasser nicht sehr täuscht, ist dieser Studienplan der einzige im Bereich 'germanistische Linguistik' erbrobte und bewährte Studienplan moderner am Projektgedanken orientierten Art gewesen. Er konkretisiert die >Prinzipien wissenschaftlicher Studienplanung<. Effektiver realisiert werden könnte er in einer Hochschule neuerer Facon, deren Grundzüge in dem Artikel >Ein alternatives Wissenschaftskonzept< dargelegt werden. Beide Veröffentlichungen findet man wie diese im GIFT-Portal von Tobias-Lib.
Kontrollierte Schlagwörter (Deutsch): Hochschuldidaktik
Freie Schlagwörter (Deutsch): Projektforschung , Célestine Freinet , Paulo Freire
DDC-Sachgruppe: Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Schriftenreihe: Gesellschaft für interdisziplinäre Forschung Tübingen (GIFT) / Publikationen
Bandnummer: 6
Lizenz: Lizenz-Logo  Veröffentlichungsvertrag ohne Print-on-Demand