Klinische und experimentelle Untersuchungen zur Abheilung von Spalthautentnahmestellen

DSpace Repository


Dateien:

URI: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-12524
http://hdl.handle.net/10900/44487
Dokumentart: PhDThesis
Date: 2004
Language: German
Faculty: 4 Medizinische Fakultät
Department: Sonstige
Advisor: Schaller, H. E.
Day of Oral Examination: 2002-11-19
DDC Classifikation: 610 - Medicine and health
Keywords: Spalthautlappen , Narbe , Wundverband , Wundheilung
Other Keywords:
skin graft donor site , scar formation , dressing, healing time
License: http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=de http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/doku/lic_mit_pod.php?la=en
Order a printed copy: Print-on-Demand
Show full item record

Inhaltszusammenfassung:

Ziel der prospektiven, randomisierten Studie war es, das Ausmaß der Narbenbildung von mit vier verschiedenen Verbänden behandelten Spalthautentnahmestellen mittels des Vancouver Scar Scale (VSS) und einer objektiven viscoelastischen Messung zu ermitteln und gegenüber zu stellen. Außerdem sollte die Abheilungsdauer und der Verlauf der postoperativen Schmerzen zwischen diesen vier verschiedenen Verbänden verglichen werden. 81 Spalthautentnahmestellen, in fast allen Fällen am Oberschenkel, wurden randomisiert mit Branolind , Barrier Flex , Biobrane und Tissu Foil behandelt. Im postoperativen Verlauf zeigte sich, daß nach 10 Tagen die mit Barrier Flex behandelten Patienten die signifikant geringsten Schmerzen hatten. Hinsichtlich der Abheilungsdauer ergaben sich ebenfalls signifikante Unterschiede. So heilten die mit Barrier Flex versorgten Entnahmestellen im Median nach 14 Tagen, die mit Biobrane versorgten nach 16 und die Branolind bzw. Tissu Foil behandelten Entnahmestellen nach 19 Tagen ab. Nach einem Mindestzeitraum von 0,5 Jahren wurden die Entnahmestellen gegenüber der kontralateralen, gesunden Haut evaluiert. Die Narbenbildung wurde mittels VSS und einem Cutometer, das die viscoelastischen Eigenschaften der Haut mißt, abgeschätzt. Zwischen den Narben der Entnahmestellen und der gesunden Haut der Gegenseite konnten signifikante Unterschiede festgestellt werden. Zwischen den vier Versuchsgruppen ergaben sich jedoch weder für den Gesamtscore, noch für die einzelnen Teilscores des VSS signifikante Unterschiede. Auch die mit dem Cutometer erhobenen viscoelastischen Parameter unterschieden sich nicht signifikant zwischen den vier Versuchsgruppen. Eine signifikante Korrelation zwischen den dem VSS-Einzelparameter Dehnbarkeit und den Cutometerergebnissen bestand nicht. Verschiedene Verbandsmaterialien unterscheiden sich nur gering hinsichtlich der Abheilungszeit von Spalthautentnahmestellen, haben aber einen deutlichen Einfluß auf die postoperativen Schmerzen. Auch liegt ein erheblicher Preisunterschied vor. Ein Einfluß auf die objektivierbare Narbenbildung in Hautentnahmestellen haben die untersuchten Verbände nicht.

Abstract:

In a prospective study we compared the subjective scar assessment by the Vancouver Scar Scale (VSS) with an objective viscoelastic meassurement. We compared the healing time and the post operative pain between these four dressings as well. 81 donorsites, mostly from the thigh, were primarily dressed with Branolind , Barrier Flex , Biobrane und Tissu Foil . On the 10th post operative day the Barrier Flex patients had significant the less pain. The healing time between the four dressings was significant different as well. The Barrier Flex donor sites were closed after 14, the Biobrane donor sites after 16 and the Branolind / Tissu Foil donor sites after19 days. Donor sites were evaluated 0,5 years postoperatively by VSS and with the Cutometer. The total score and the subscales ratings of the VSS haven`t been significant different between the four groups. The Cutometer readings didn`t differ significantly as well between the four groups. No correlation was found between subscale VSS pliability rating Cutometer readings.

This item appears in the following Collection(s)